Samstag, 6. August 2011

London Calling

Kurzer Städetrip nach London mit Louis. Unsere Mission: Entspannen, flanieren & geniessen. Mein Fazit: "Sind Kochbücher die neuen Kleider?" Eine kurze Zählung beim Koffer auspacken - übrigens direkt nach der Steuererklärung einer meiner unliebsten Tätigkeiten - ergibt 6 neue Kochbücher/hefte. Dagegen nur vier neue Kleidungsstücke....mhmm. 
NOTTING HILL
4 Blenheim Crescent, Notting Hill
London W11 1NN
tel 020-7221-1992 
Di-Sa 10-18 Uhr, So/Mo geschlossen











E
in Paradies auf Erden für Kochbegeisterte. Gleich um die Ecke ist auch der berühmte Portobello-Strassen-Markt. Auf jeden Fall einen Ausflug wert. Die Beute - aus "Books for Cooks" aber auch anderen Jagdgründen mit gut sortierter Kochbuchabteilung wie "Foyles":

                 "The flavour Thesaurus" von Niki Segnit 
                 "Notes from my Kitchen table" von Gwyneth Paltrow 
                 "Eat Caribbean" von Virginia Burke
                 "Jamie making you a better cook" von Jamie Oliver
                 "The Hadassah Everyday Cookbook" von Leah Koenig 
                 "Feel Good Food" von woman&home

SOHO
Mein Lieblingsviertel in London ist definitiv Soho. Lebendig, aufregend und bunt; ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Restaurants sind wie mit der Giesskanne über das Viertel verteilt. Man hat die Qual der Wahl: lieber mezze geniessen, in französischen Kreationen schwelgen, oder doch lieber spanische bocadillos mit cava

Wie eine Schwangere Lust auf Essigurken verspürt, hatte ich gerade ein unbändiges Verlangen nach Dumplings. Doch als ich "Mildreds" blaugraue Front passierte, musste ich einfach einen Blick auf die Karte werfen. Yep, die Dumplings mussten bis am Abend warten (nachgeholt in Chinatown nach der 22'436'178 Vorstellung der "Mousetrap").

45 Lexington Street, Soho

London W1F 9AN

tel 020 7494 1634

Mo-Sa 12-23 Uhr, So geschlossen





Mildreds serviert seit über 10 Jahre vegetarische Gerichte. Zur Vorspeise bestellten wir eine delikate Lauch-Kartoffel-Dill Suppe. Danach gab es eine Randen-Ziegenkäse-Tarte an Brunnenkresse-Salat mit Mandelblättchen. Die Rande mit der süss-erdigen Schwere bot das perfekte Beet für den sauren-salzigen Ziegenkäse. Spezielle Kombination, aber himmlisch im Zusammenspiel mit dem Salat. 




BLOOMSBURY
Ich mag Hummus sehr gerne. Bei dieser orientalischen Spezialität geben pürierte Kichererbsen den Ton an. Daneben runden Tahina (Sesam-Paste), Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Gewürze wie Knoblauch, Petersilie und Kreuzkümmel das Gericht ab. Da Louis und ich sowieso Leichter essen wollten, war unser Interesse sofort geweckt, als wir Europas erste Hummus-Bar entdeckten.

Victoria House
37-63 Southampton Row, Bloomsbury
London WC1B 4DA
tel 020 7404 7079

Mo-Fr 11-21 Uhr, Sa/So geschlossen



So funktionierts: Garnitur wählen, die inmitten eines Hummus-Rings serviert wird. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Hühnchen, Pilze, Rind, Guacamole oder Bohnen. Danach Pitta-Brot wählen: Dunkel oder hell. Los gehts: Das noch ofenwarme Pitta-Brot mit den Händen zerpflücken und mit Hummus und Garnitur zusammen essen.


Eines jener Gerichte, die mit jedem Bissen besser schmecken. Der Hummus ist schön glattgerührt, und schmeckt sehr frisch. Das Pittabrot ist aussen knusprig und innen schön feucht und weich. In der Hummus-Bar stimmt einfach alles, bis zum ausserordentlich freundlichen Service. Zum Schluss wird ein frischer Pefferminz-Tee aufs Haus serviert.







P.S.: Louis und ich werden die nächsten 30 Tage vegetarisch leben. Wir haben soeben auf der PETA Seite unterzeichnet, dass wir während der nächsten 30 Tage auf Fleisch und Fisch verzichten werden. Seid also gespannt auf eine Reihe toller vegetarischer Rezepte. Wer Lust hat mitzumachen: PETA - Pledge to Be Vegan for 30 Days.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen