Sonntag, 11. September 2011

Sommer-Salat: Kalter Soba-Nudel-Salat

Hier ist ein "cooles" Rezept für heisse Tage. Schüssel zum Gesicht hochheben, wild mit den Ess-Stäbchen darin rumfuchteln und ungehemmt schlürfen. So wird das gemacht in Japan. Soba-Nudeln können heiss oder kalt gegessen werden. Hier werden sie mit einer Kombination aus Soja-Sauce, Sesam und Kräutern serviert. Kann alleine oder zu gegrilltem Lachs gegessen werden. Das Rezept habe ich über Goop gefunden. 



REZEPT: KALTER SOBA-NUDEL-SALAT

F
ÜR: 4 PERSONEN
ZEIT: 15 Minuten

*Zutaten sind im Asia-Shop erhältlich, oder bei Globus. 
  • 250 g Buchweizen-Soba )
  • 2 TL Soja-Sauce
  • 2 TL Ahorn-Sirup 
  • 2 TL Mirin 
  • 1 EL Reisswein-Essig
  • 1 EL Sesam-Öl
  • 60 ml Öl (geschmacksneutral, z.B. Sonnenblumenöl)
  • einige Büschel gehackter Koriander
  • 4 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten

ZUBEREITUNG: 
1. Die Soba-Nudeln gemäss Packungsanleitung kochen. In sprudelnd heisses Wasser geben und während 6-8 Minuten ziehen lassen. Sofort unter kaltem Wasser abschrecken. 
2. In der Zwischenzeit die Soja-Sauce, den Ahorn-Sirup, den Mirin, Essig und das Öl in einer grossen Schüssel vermischen. Die kalten Nudeln mit der Sauce mischen und die Sesam-Samen, Koriander und Frühlingszwiebeln dazugeben. Ta daaaaa...fertig!

1 Kommentar:

  1. Solch einen Nudelsalat hab ich noch nie gesehen, mein Salat ist immer mit Spirelli aber deiner hat ja Spaghetti drin.
    Sieht ein wenig gewöhnungsbedürftig aus aber probieren muss man ja mal alles oder?

    AntwortenLöschen