Samstag, 26. November 2011

Selbst gemachtes Walnuss-Pesto (CH: Baumnuss-Pesto)

Ich liiiebe Pesto, und nichts schlägt die frische, selbst gemachte Variante. Pesto ist ja so was wie das "kleine Schwarze" des Pasta-Universums - eine Sauce für alle Gelegenheiten. 
Walnuss-Pesto ist der etwas entspanntere, mildere Cousin des traditionellen Pesto mit Pinienkernen. Preisgünstiger als Pinien, ergänzen sich die Walnüsse perfekt mit dem Parmesan und dem minzig-würzigen Basilikum. Himmlisch als Sandwichaufstrich oder zu Mozzarella, und natürlich zum Klassiker: Pasta (Rezept siehe unten). 

Foto by Deliciouspicks, 2011
REZEPT: SELBST GEMACHTES WALNUSS-PESTO (CH: BAUMNUSS-PESTO)
FÜR: 200 ml Einmachglas
ZEIT: 5 Minuten


100g Walnüsse
1 grosse Knoblauchzehe, geschält und gepresst
100g Parmesan-Käse, gerieben
20g frische Basilikum-Blätter*, ohne Stiele (20g sind die ungefähr abgepackte Menge aus dem Supermarkt)
80ml Olivenöl, und noch etwas als Reserve
Zitrone, ein grosser Spritzer
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

* TIPP: 
Manchmal findet man im Delikatessgeschäft (z.B. Globus)  den violetten Basilikum - weshalb also nicht mal ein bisschen mit Farbe experimentieren? 

ZUBEREITUNG: 
1. Walnüsse und den gepressten Knoblauch in einen Mixer geben und klein häckseln - nicht  zu fein allerdings, damit das Pesto noch eine gewisse Textur besitzt. 
2. Parmesan grob hobeln und zur Walnussmischung geben. Basilikum-Blätter zugeben und das Ganze nochmals im Mixer pürieren. 
3. Phasenweise das Olivenöl zugeben - so lange bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Falls nötig oder wer es flüssiger mag, mehr Olivenöl zugeben. 
4. Einen grossen Spritzer Zitronensaft hinzugeben, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
5. In einem gut verschlossenen, luftdichten Gefäss hält sich das Pesto im Kühlschrank mehrere Wochen. Wenn es direkt aus dem Kühlschrank kommt, noch etwas mehr Olivenöl vor dem Servieren zugeben.  

REZEPT: SCHNELLE PASTA MIT WALNUSS-PESTO
FÜR: 2 Personen
ZEIT: 15 Minuten

200g Papardelle-Nudeln
1 Zucchetti, geschält und in feine Scheiben geschnitten (ein Gemüsehobel ergibt sehr feine, gleichmässige Scheiben)
1 Knoblauch, geschält und gepresst
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl
Ein grosszügiger Löffel Walnuss-Pesto (oder zwei, drei...)


ZUBEREITUNG

1. Nudeln gemäss Packungsbeilage kochen. Abgiessen und auf die Seite stellen. 
Foto by Deliciouspicks, 2011
2. Während die Nudeln kochen, ein wenig Olivenöl in eine Bratpfanne geben und so lange erhitzen bis es zu rauchen beginnt. Dann die Zucchetti-Scheiben zugeben und ganz kurz kochen, bis sie leicht angekohlt sind. 
3. In einer grossen Schüssel die Nudeln und Zucchetti-Scheiben mischen. 
4. 2 TL Olivenöl mit dem gepressten Knoblauch vermischen. Dann mit Salz und viel Pfeffer abschmecken. Über die Pasta geben. Dann das Pesto zugeben und alles gut mischen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen