Donnerstag, 20. Dezember 2012

Pilz-Kroketten in luftiger Vollkornkruste

Louis und ich haben unseren ersten Weihnachtsbaum vom Förster geholt. Nun sind wir bereit für die Weihnachtszeit. Jetzt kann ohne Wenn und Aber geschlemmt werden. Hier ein toller Snack zum bevorstehenden Weltuntergang, oder Weihnachtsfest - je nach Weltanschauung.
Wir lieben diese Kroketten. Und wenn ihr vor einer Party nicht hyperventilieren und in eine Mehl-Eier-Mischung gegossen die Türe öffnen wollt, bereitet die Füllung am Abend vorher zu. Um die luftig-leichte Hülle zu bekommen, verwende ich anstelle von Paniermehl Vollkorntoastbrot-Brösel. Dazu passt ein selbst gemachter Dipp. Yummy!

Foto by Deliciouspicks, 2012
REZEPT: PILZKROKETTEN 
FÜR: 14-16 Kroketten

Für die Kroketten:
3 EL Olivenöl
200 g in feine Stücke geschnittene braune Champignons (Stumpf entfernen - d.h. man braucht ca. 500g Pilze um die gewünschte Menge zu erreichen)
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Selleriestange, in feine Stücke geschnitten
1 Schalotte, in feine Stücke geschnitten
4 EL Weissmehl
1 EL Butter
Prise geriebene Muskatnuss
2 dl Hühnerfonds
1.5 dl Milch
4 Stücke Vollkorn-Toastbrot, Rand weggeschnitten, fein gehäckelt
2 grosse Eier
Mehl zum Wenden
Öl zum Frittieren
Dip zum Servieren


ZUBEREITUNG: 
1. Das Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen. Die Pilze dazugeben und ca. 4 Minuten braten bis sie eine goldbraune Farbe annehmen. 
2. Die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren. Mit 1/4 TL Salz und Pfeffer würzen und abschmecken . Den Sellerie und die Schalotten dazugeben. So lange kochen bis das Gemüse zart ist, während ca. 4 Minuten. 4 EL Weissmehl, 1 EL Butter und eine Prise Muskatnuss zugeben und rühren bis das Mehl getoastet ist - während ca. 1-2 Minuten. 
3. Langsam den Hühnerfonds einrühren und einkochen bis die Mischung verdickt, so etwa 4 Minuten. Die Milch langsam dazugeben und köcheln lassen. Immer wieder rühren bis die Mischung ganz dick geworden ist (Konsistenz ähnlich wie eine Paste), ca. 6-10 Minuten. 
4. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Mischung in  eine Schüssel geben. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Schüssel bedecken und während 2 Stunden in den Kühlschrank stellen so dass die Mischung fest wird. Ich lasse die Mischung meistens über Nacht im Kühlschrank stehen. 

5. Backpapier auslegen. Toastbrot in der Küchenmaschine fein häckseln und in einen Suppenteller geben. Mehl in einen weiteren Suppenteller geben. Eier verquirlen und in einen dritten Suppenteller geben. 
6. Einen Esslöffel der Mischung in das Mehl geben. Gut wenden und abklopfen. In die Eier eintauchen und dann in den Toastbrotkrumen eintauchen. Zu einer Krokette formen. 
7. Öl (ca. 2 cm hoch) in einem Topf erhitzen. Die Kroketten in Chargen zugeben und  frittieren, bis sie eine goldene Farben annehmen, ca. 2-3 Minuten pro Seite. MIt einem Löffel herausnehmen und auf einem Küchenpapier platzieren. Mit etwas Salz würzen und mit einem Dip nach Wahl servieren. 

Samstag, 15. Dezember 2012

Selbstgemachte Schnee-Eiscrème/Schnee-Glacé












Frau Holle hat Wagenladungen voller Schnee abgeworfen. Zeit für ein bisschen Spass im flockigen Weissen. Und was Kinder und Hunde schon lange wissen stimmt: Schnee ist zum Fressen gut. Unten eine Anleitung in Bildern für eine Schnee-Eiscrème mit Vanillegeschmack. Schmeckt  wie selbstgemachtes Eis, und ist kinderleicht zuzubereiten. Falls das Eis zu flüssig sein sollte, mehr Schnee zugeben und verrühren. Viel Spass!

REZEPT: SELBSTGEMACHTE SCHNEE-EISCRÈME / SCHNEE-GLACÉ
für 4 Personen
2 mittelgrosse Schüsseln frischer Schnee (unberührten Schnee von der oberen Schicht nehmen - es darf kein Dreck im Schnee sein)
220g gezuckerte Kondensmilch
2 TL flüssiges Vanillextrakt

Foto by Deliciouspicks, 2012

Montag, 3. Dezember 2012

Rezept für Weihnachtskekse / Weihnachtsguetzli im Nadelstreifenanzug

Es war einmal in einem tief verschneiten Land. In einer schwarz-roten Küche griff eine Bäckerin tief in die Lebensmittelfarben-Kiste. Abrakadabra, und schon zauberte sie süsse Nadelstreifen-Guetzli hervor, die selbst den Nikolaus - und den Esel gleich dazu - begeisterten. Aufgepasst, wir haben es hier mit einer besonderen Bäckerin zu tun, denn sie ist auch auf dem Stand der modernsten Technik. Alle Kekse sind mit 3G-Technologie ausgerüstet: Gerollt, Geschnitten und Gebacken. Und wenn die Kekse nicht direkt aus dem Backofen stibizt und gegessen wurden, so kann man den einen oder anderen Keks in einer süssen Geschenkverpackung für Freunde und Familie wieder finden. 

Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: WEIHNACHTSKEKSE/WEIHNACHTSGUETZLI IM NADELSTREIFENANZUG
FÜR:  ca. 36 Kekse/Guetzli

Für den Teig:
275g Mehl, und noch ein bisschen mehr zum Bemehlen
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
170g Butter, Raumtemperatur
150g Zucker
1 grosses Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
1/2 TL Zimt
1 TL Kakaopulver
3/4 TL Lebensmittelfarbe (nach Wahl; hier ein dunkleres Pink) 
1 TL Zimt, gemahlen
Süssigkeits-Boost (fakultativ):  etwas Zucker 

Foto by Deliciouspicks, 2012
ZUBEREITUNG: 
1. Das Mehl, Backpulver und das Salz in einer mittelgrossen Schüssel miteinander vermischen. Die Butter und den Zucker in einer grossen Schüssel mit dem Mixer bei mittel-hoher Geschwindigkeit luftig-leicht verrühren (ca. 3-5 Minuten). Dann das Ei und Vanille-Extrakt beigeben und wiederum verrühren -  bis alles gut vermischt ist. Dann den Mixer auf die langsamste Stufe wechseln und das Mehl stückchenweise beigeben bis alles gerade gemischt ist. Den Teig in zwei Hälften teilen. Die eine Hälfte auf die Seite nehmen und in Frischhaltefolie einwickeln. In den Kühlschrank stellen. Zur anderen Hälfte das Kakaopulver, den Zimt und die Lebensmittelfarbe geben, und alles gut mischen - so lange bis der Teig die Farbe komplett angenommen hat.  Dann auch diese Hälfte in eine Frischhaltefolie einwickeln. Beide Hälften während mindestens einer Stunde im Kühlschrank gefrieren lassen. 
2. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig ohne die Farbe in eine rechteckige Form auswallen. Den bunten Teig ebenso kurz auswallen und dann auf die andere Teighälfte legen - bunten Teig weiter auswallen bis die beiden Hälften deckungsgleich sind. Ränder mit dem Messer korrigieren, so dass der Teig eine exakte rechteckige Form ergibt. Wer will jetzt den Süssigkeits-Boost einsetzen und etwas Zucker über die obere Fläche streuen. Dann den Teig vorsichtig aufrollen. Das Ganze in eine Plastikfolie einwickeln und für mindestens 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
3. Nach Ablauf von 3 Stunden den Ofen auf170 Grad Celsius vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Rollen aus dem Kühlschrank nehmen, Frischhaltefolie entfernen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf das Backblech legen. Darauf achten, dass man zwischen den Scheiben etwas Abstand hält. Die Bleche ins obere und untere Drittel des Backofens stellen. In der Hälfte der Zeit (nach ca. 7 Minuten) die Position der Bleche wechseln - das Untere kommt nach Oben und umgekehrt. Während total 15 Minuten backen, bis die Guetzli goldbraun und leicht aufgegangen sind. Dann auf dem Backblech 5 Minuten abkühlen lassen, und dann auf ein Gitter transferieren zum vollen Auskühlen. 
Viel Spass beim Zaubern!

Samstag, 1. Dezember 2012

Rezept: Lachs im Teigmantel mit einer cremigen Wildreis-Pilz-Lauchmischung

Es hat mich offiziell erwischt: Das Weihnachtsfieber! Vor zwei Tagen hat es kräftig geschneit, und jetzt bleibt mir nichts übrig als unsere Wohnung in ein weihnachtliches Paradies  zu verwandeln. Heute habe ich den Weihnachtskranz und Gestecke basteln lassen (vielen Dank, Mami), als nächstes müssen Lichterketten her. Dann noch ein wunderschöner Tannenbaum, und natürlich jede Menge Baumschmuck. Ich beginne wieder romantische Filme auszuleihen und diese bittersüssen Swing-Weihnachtschnulzen zu hören... Auch beim Essen wird es festlicher, und der Fisch wird nun bereits in eine Geschenkpackung gehüllt. Ich war überrascht, wie schnell das Essen zubereitet war und wie hübsch es aussieht - Rachael Ray sei Dank. 




REZEPT: LACHS IM TEIGMANTEL MIT EINER CREMIGEN WILDREIS-PILZ-LAUCHMISCHUNG 
FÜR: 2 Personen

Für die cremige Wildreis-Pilz-Lauchmischung
100g Wildreis
1/2 EL Olivenöl 
100 g Champignons, in feine Scheiben geschnitten
1 Lauchstange, längs halbiert und in feine Scheiben geschnitten
1/2 EL Dijon-Senf
100ml Rahm
1EL Kerbel oder Estragon

Für das Lachspäckchen: 
2 Lachsfilets
Salz und Pfeffer 
1 Blätterteig aus dem Kühlregal (ca. 270g)
1 Ei, leicht geschlagen, mit einem Spritzer Wasser 



ZUBEREITUNG: 
1. Den Wildreis nach Packungsbeilage kochen. 2. Den Backofen auf 200 Grad Celsius erhitzen. 3. Einen halben EL Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen. Den Fisch gut mit Salz und Pfeffer würzen und je eine Minute pro Seite braten. Dann den Lachs aus der Pfanne nehmen und auf die Seite stellen. 4. Wiederum einen halben EL Olivenöl in dieselbe Pfanne geben. Die Pilze hinzugeben und während 5-6 Minuten bräunen, dann den Lauch beifügen und so lange kochen bis alles Gemüse weich ist, während ca. 2-3 Minuten. Alles salzen und pfeffern, und den Senf, Rahm, und Estragon oder Kerbel in die Pfanne geben. Jetzt auch den Wildreis beifügen und alles gut mischen. Alles zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und die Mischung köcheln lassen bis alles eingedickt ist, ca. 3 Minuten. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und die Mischung abkühlen lassen.  5. Den Blätterteig ausrollen. Dann in zwei rechteckige Hälften teilen. Vorher schneide vom Teig noch ein ca. 5cm breiter Rand weg, damit ich mithilfe von Keks/Guetzliförmchen beliebige Formen ausstechen - und damit später die Päckchen dekorieren kann (siehe Bild). 6. Die Wildreis-Pilz-Lauchmischung auf beide Teighälften aufteilen. Auf die Mitte des Teigs geben. Den Lachs darauflegen. Die Teigränder mit der Ei/Wassermischung bestreichen, und dann zu einem Paket verschliessen. Die Päckchen mit der Naht unten auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit einem Messer ein paar feine Schlitze schneiden. Mit den Formen dekorieren. Nochmals sehr vorsichtig mit der Ei/Wassermischung bestreichen und in den Ofen geben. Das Päckchen im Ofen während 25-30 Minuten goldbraun backen. Sofort geniessen! 

Samstag, 24. November 2012

Kreolischer Hackbraten mit Trinity-Sauce und Süsskartoffelstock

Wenn ich den Namen Louisiana höre, kommt mir als erstes New Orleans in den Sinn. Die Stadt hat Soul, und so kann man an jeder Ecke Strassenmusikern zuhören. Bei Louisiana denke ich aber auch an die wunderbare kreolische oder Cajun-Küche. Diese bezieht ihre Inspiration von den Französischen, Spanischen und Afrikanischen Vorfahren. Da kann ja nur was Leckeres auf den Tisch kommen. 
Mein Mann und Testesser Nummer 1 hat dieses Gericht soeben zum neuen Lieblingsessen gekürt. Vermutlich weil die Süsskartoffeln mit der sauren Buttermilch gestampft wurden. Oder vielleicht weil ich den Hackbraten mit feinstem Olivenöl im Ofen geröstet habe? Oder war es vielleicht die in den Südstaaten traditionelle Trinity-Sauce ("Dreifaltigkeit") mit Sellerie, Zwiebeln und Spanischer Pfefferschote? Der Schuss Hot Sauce, der für die nötige Schärfe sorgt? So genau weiss ich es nicht. Nur eines ist sicher: Das Rezept von Rachel Ray ist Soulfood pur, und jedes Element alleine oder in Kombination ist ein Genuss!

Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: KREOLISCHER HACKBRATEN MIT TRINITY SAUCE UND SÜSSKARTOFFELSTOCK
FÜR: 2 Personen
ZEIT: ca. 1.5h 

Für den Süsskartoffelstock:
500g Süsskartoffeln, geschält und in grobe Stücke geschnitten
Salz
125ml Buttermilch
etwas Butter 

Für den Hackbraten:
1 TL Olivenöl 
1 mittelgrosse Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
400g Rinderhack (es eignet sich jede Hackmischung)
1/2 EL Paprika
1 TL frischer Thymian, gehackt
schwarzer Pfeffer
2 TL grobkörniger Senf
1 Ei
35g Paniermehl
Olivenöl zum Besprenkeln

Für die Trinity-Sauce: 
1 EL Butter
2 Selleriestangen, fein gehackt
1 Spanische Pfefferschote, fein gehackt
1 EL Tomatenpaste
1 EL Mehl
1-1.5 TL Hot Sauce (nach Belieben)
50ml Hühnerfonds
3-4 Frühlingszwiebeln, das Grün in feine Scheiben geschnitten


ZUBEREITUNG: 
1. Die Süsskartoffeln in einen mittelgrossen Topf mit Wasser bedecken. Wasser zum Kochen bringen und salzen. Süsskartoffeln während 12-15 Minuten weich kochen. Dann über einem Sieb abgiessen. Die Süsskartoffeln wieder in den Topf geben und mit der Buttermilch zerstampfen. Buttermilch in Schritten beigeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Herdplatte auf die kleinste Stufe stellen, um den Süsskartoffelstock warm zu halten. Ich gebe am Schluss jeweils noch gerne ein paar Butterflöckchen dazu. 
2. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. 1TL Olivenöl in einer mittelgrossen Bratpfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Einen Viertel der Zwiebeln und die Hälfte des Knoblauchs kochen bis sie ganz weich sind, ca. während 5-6 Minuten. Dann die Mischung in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Die Pfanne auf die Seite stellen. 
Zur abgekühlten Mischung das Hackfleisch, den Thymian, die Paprika, Salz und Pfeffer, den Senf, das Ei und das Paniermehl hinzugeben. Alles gut miteinander vermischen und die Hackfleisch-Mischung zu einem Laib formen - ca. 4 cm hoch. Grosszügig mit Olivenöl besprenkeln und auf ein Ofenblech mit Backpapier legen. Im Ofen während 35-40 Minuten lang rösten bis der Hackbraten fest und goldbraun ist. 
3. In der Bratpfanne die Butter schmelzen und die restlichen Zwiebeln und Knoblauch zugeben, auch den Sellerie und die Spanische Pfefferschote. Salzen und pfeffern. Während ca. 5-6 Minuten weich kochen. Die Tomatenpaste zugeben und rühren - ca. 1 Minute. Mehl über die Mischung sprenkeln und wiederum eine Minute lang die Mischung rühren. Den Hühnerfonds zugeben und alles mit dem Schwingbesen verrühren. Die Hot Sauce zugeben und auf tiefer bis mittlerer Stufe die Sauce während einigen Minuten eindicken lassen. Dann den Herd auf die tiefste Stufe stellen, damit die Sauce warm bleibt. 
4. Den Hackbraten zusammen mit der Trinity-Sauce servieren, und mit Frühlingszwiebeln garnieren. Als Beilage den Süsskartoffelstock servieren. 

Sonntag, 18. November 2012

Gruyère-Popovers mit schwarzem Pfeffer

Endlich wieder zurück in der Schweiz! Das erste "Grüezi" bei der Einreise, die bitterkalte, frische Luft einatmen, ins bequeme Bett fallen lassen - Zuhause ist es eben doch am Schönsten. 
Hier ein erstes kulinarisches Mitbringsel aus den USA: Popovers. Gefährlich lecker! Aussen knusprig, und innen ein luftig-leichter Traum aus schwarzem Pfeffer und nussigem Gruyère-Käse. Am besten warm aus dem Ofen geniessen. Habe ich schon erwähnt, dass Popovers kinderleicht zuzubereiten sind? Alles in allem perfekt zum Sonntagsbrunch mit ein bisschen Rührei, oder mit Butter zum Frühstück oder mit etwas Pastetenfüllung zum Mittagesssen. Diese kleinen Luftzwerge sind sooo gut, auch ihr werdet nach Möglichkeiten suchen, wie ihr sie immer und immer wieder backen könnt. 

Foto by Deliciouspicks, 2012

Gruyère-Popovers mit schwarzem Pfeffer
  • ZUTATEN (für 8 Popovers) 
  • 250 ml Milch
    2 grosse Eier
    3/4 TL Salz
    1.5 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 
    120 g Weissmehl
    30 g Gruyerekäse, in daumenbreite Würfel geschnitten
    frisch geriebener Gruyèrere für die Garnitur





ZUBEREITUNG
1. Den Ofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. Muffin-Blech (oder Formen für 8 Popovers) im unteren Drittel auf einem Gitter platzieren. Es ist wichtig fürs Gelingen, dass das Blech heiss ist. 

2. In einer kleinen Saucenpfanne die Milch auf mittlerer Hitze erwärmen. Sie sollte warm sein, aber nicht kochen - sonst gibts einen Schritt später Rührei. Vom Herd nehmen

3. In einer Schüssel die Eier mit Salz und Pfeffer verrühren, bis eine glatte Mischung entsteht. Langsam die warme Milch einrühren. Dann das Mehl in drei Teilen zugeben, rühren bis alles gut kombiniert ist. Sollte die Mischung noch Klümpchen haben, ist das kein Problem. Diese verschwinden während dem Backen.

3. Die Muffin-Pfanne aus dem Ofen nehmen. Unbedingt grosszügig einfetten,  so dass später die Popovers nicht kleben bleiben. Die Formen bis zu 3/4 füllen - die Mischung wird später aufgehen. Dann je 2-3 Käsewürfel oben auf die Mischung geben. 

4. Blech in den Ofen und während ca. 40 Minuten backen, so lange bis sie luftig und goldbraun sind. Weil wir Dampf nutzen, damit die Popovers aufgehen, den Ofen während des Backens nicht öffnen, damit die Popovers nicht in sich zusammenfallen. 

5. Wenn sie fertig sind, Popovers herausnehmen und mit geriebenem Käse besprinkeln. Warm Servieren.  

Dienstag, 13. November 2012

New Orleans Calling

Den Tag um 10 Uhr mit einem Daiquiri zu zünden, ist nicht empfehlenswert - aber man gönnt seiner Leber ja sonst nichts. Nachdem mich meine Arbeit für einige Wochen kreuz und quer durch die USA verschlagen hat, verbringen mein Mann und ich noch einige Ferientage im wunderbaren New Orleans. Ein kulinarisches Wunderland: Gumbo, Meeresfrüchte, Jambalaya, Pu-Boy und vieles mehr. Hier ein paar Tipps für Reisende: 


NEW ORLEANS FRENCH QUARTER
Kitchen Witch Cook Books
631 Toulouse Street
Mo / Mi-So 10.30-14 Uhr, Di geschlossen
Kitchen Witch ist ein kleiner, aber hervorragend bestückter Shop im Herz des "French Quarter". Hier kann man zwischen blinkenden Lämpchen und vielem Kitsch nach Raritäten, alten Ausgaben oder gebrauchten Kochbüchern stöbern. Natürlich finden sich hier auch eine Vielzahl von Büchern zur lokalen kreolischen und Cajun-Küche. Pssst...den schlafenden Hund nicht stören. 


Southern Candymakers
334 Decatur Street 
Mo-So 10-19 Uhr
Dieser Shop ist eine lokale Berühmtheit. Schaut den Bäckern direkt über die Schulter, wie sie das kreolische Konfekt ("Pralines" genannt) in allen möglichen Facetten, Formen und Farben zubereiten. Lasst euch dann eine Box voller köstlicher Pralinen füllen, und geniesst diese ein paar Meter weiter am Ufer des Mississippi geniessen, während die Raddampfer vorbeifahren. Meine Favoriten: Kürbis-Pralines und weisse Schoko-Cluster mit Kokos.


New Orleans School of Cooking 
524 St. Louis Street
Vorführstunden: Mo-Sa 10-12.30 Uhr, 14-16 Uhr
Kochklassen: So, 15-18 Uhr
Zwei Stunden mit Big Kevin, dem Koch mit der überlebensgrossen Persönlichkeit, und Statur. Er zeigt uns, wie man typische Südstaatengerichte zubereitet. Aber nicht zum lernen, sondern auch zum schlemmen sind wir hier. Die kreolischen und Cajun-Gerichte in der Kochschule gehören zu den besten im Quartier. 

Dieses Wochenende bin ich wieder mit neuen Rezepten für euch da. Wenn ich mal wieder an einem Flughafen gestrandet war, habe ich mich durch Laufmeter von Kochzeitschriften gelesen, und Tonnen von Kochspiration gewonnen. Nicht nur Augenringe, gottseidank. 

Bis gleich, herzlich 
Cornelia

Sonntag, 21. Oktober 2012

Kürbisbrot / Pumpkin bread

Foto by DeliciousPicks, 2012
Hallo Oktober!

so schnell raschelst du mir dieses Jahr nicht davon. Wir feiern doch immer noch Kürbis-Festwochen! Und diese sind nun mal nicht komplett ohne ein Kürbisbrot. Dazu gibt es bestimmt soviele Rezepte wie Kürbissorten. Pssstt...das Rezept von Streaming Gourmet ist ohne Zweifel das Beste.
Ich habe es etwas angepasst, um mögliche Zucker-Infarkte zu vermeiden. Ich kann nicht genug kriegen von diesem herzhaften Kuchen mit Zimt, Muskat und Nelken-Gewürzen und einem Kern aus Pekanüssen. Ein Klecks Schlagsahne vollendet das süsse Herbst-Vergnügen. 

Herzlich,
Cornelia

REZEPT: Kürbisbrot / Pumpkin Bread
FÜR: 1 Laib (Cakeform)

Foto by DeliciousPicks, 2012
Für das Kürbisbrot:
190g Mehl
1/2 TL Nelkenpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Muskatnuss, gemahlen
1/4 TL Salz
1/2 TL Natron
1/4 TL Backpulver
180g Zucker
100g Butter, weich, halb geschmolzen
1.5 Eier
250ml Kürbispüree (1/2 von einem Standard-Hokkaido/Oranger Knirps), im Backofen geröstet und püriert (klicke hier)
1 kleine Handvoll Pekanüsse, grob gehackt

ZUBEREITUNG: 
1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Cakeform mit Butter einfetten (auch die Seiten, da der Kuchen in die Höhe geht während dem Backen)
2. In einer Schüssel das Mehl, die Gewürze, Salz, Backpulver und Natron verrühren. Auf die Seite stellen.
3. Den Zucker in eine weitere Schüssel geben. Die Butter auf kleiner Flamme schmelzen. Zum Zucker geben. Die Eier hinzufügen. Mit einem Mixer (mittlere Geschwindigkeit) die Zutaten während 2 Minuten verrühren, oder so lange bis die Mischung schaumig/luftig ist. Das Kürbispüree dazugeben und alles gut vermischen.
4. Nach und nach die trockenen Zutaten dazugeben, und vorsichtig vermischen bis alles gut vermischt ist. Darauf achten, dass am Rand keine Reste mehr kleben. Die Pekanüsse dazugeben, rühren. Die Mischung in eine Cakeform giessen.
5. Während circa einer Stunde backen bis das Brot eine goldene Farbe annimmt. Dann am besten den Stäbchentest machen um zu prüfen ob das Brot fertig ist. Mit einem Holz- oder Grillstäbchen in den Teig stechen. Wenn beim Herausziehen am Holz keine Holzreste mehr kleben bleiben, ist das Kürbisbrot perfekt.

Enjoy!

Sonntag, 7. Oktober 2012

Panini mit Prosciutto, Fontina, Rucola-Pesto und in Essig eingelegten Schalotten

Tatort: Ein gemütlicher Sonntags-Brunch mit Janine und Marco. Der Plan: Anstelle des Standardangebots viele kleine Köstlichkeiten vorbereiten. Die Tatwaffe: Ein herrliches Panini nach einem Rezept von Big Girls, Small Kitchen.  Ein voller Erfolg, denn schon bald heckten wir Pläne für einen eigenen Panini-Lieferservice....Kein Wunder: Das cremige Pesto ergänzt das Traumpaar Fontina-Käse und Prosciutto bestens. Die grosse Entdeckung für mich sind die in Essig eingelegten Zwiebeln, die dem Panini einen tollen Säure-Kick verpassen. Weshalb habe ich euch nicht früher entdeckt.....? 

Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: PANINI MIT PROSCIUTTO, FONTINA, RUCOLA-PESTO UND IN ESSIG EINGELEGTEN SCHALOTTEN
FÜR: 4 Personen

In Essig eingelegte Schalotten:
0.6 dl Obst-Essig (Cider)
2 EL Zucker
1/2 TL Salz
1 grosse Schalotte, in feine Ringe geschnitten

Für das Panini:
1 Ciabatta-Brot (ich habe 3 kleine Panini-Brote verwendet), längs halbiert
ca. 10 Scheiben Prosciutto
130g Fontina-Käse, in dünne Scheiben geschnitten

Für das Pesto: 
1/4 cup getoastete Pinien
2 Knoblauchzehen
4 Handvoll Rucola
1/2 Zitrone, Saft 
1/2 TL Saft
0.3 dl Olivenöl (mehr nach Belieben)

ZUBEREITUNG: 

1. Den Obstessig, Zucker und das Salz in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Hitze zum Sieden bringen. Während einer Minute köcheln lassen - so lange bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die flüssige Mischung in ein Glas mit den fein geschnittenen Zwiebeln giessen. Die Zwiebeln sollten ganz von der Flüssigkeit bedeckt sein. Während 20 Minuten ruhen lassen. Danach den gesamten Inhalt in ein luftdicht verschlossenes Gefäss/Tupperware geben. Ich habe die Mischung über Nacht in den Kühlschrank gestellt - dadurch haben die Zwiebeln diese schöne pinke Farbe angenommen. 
2. In einer Küchenmaschine die Pinienkerne und den Knoblauch in kleine Stücke häckseln. Den Rucola, Zitronensaft und das Salz beigeben, und nochmals gut mixen. Nach und nach Olivenöl beigeben, so lange bis das Pesto glatt und cremig ist. Falls nötig mehr Öl als angegeben beigeben. 
3. Den Backofen auf Grillstufe einstellen (ca. 200 Grad). Die Brotscheiben mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech mit Backpapier legen und für 3-5 Minuten im Ofen toasten. Herausnehmen. Die unteren Hälften gleichmässig mit dem Pesto bestreichen und danach die Käsescheiben darauf drapieren. Diese Hälften dann in den Ofen geben und toasten bis der Käse geschmolzen ist (ca. 5 Minuten). 
4. Die oberen Brothälften gleichmässig mit dem restlichen Pesto bestreichen. Die in Essig eingelegten Zwiebeln darauf verteilen, dann die Prosciutto-Scheiben. Sandwich schliessen. 
5. Eine grosse Pfanne auf mittlerer-hoher Hitze erhitzen. Das Sandwich mit der oberen Seite nach unten in die Pfanne legen und mit einer kleineren Pfanne oder einem Topf  so beschweren, dass das Panini flachgedrückt wird während es toastet. Nachdem das Brot gebräunt ist, wenden und nochmals flachdrücken. 

Guten Appetit! Probier doch auch mein Pekanuss-Apfel-Brie-Panini.

Montag, 1. Oktober 2012

Rezept Kürbissuppe, mit Chili-Preiselbeer-Apfel-Relish


Das mag ich am Sonntag. 
Gaaaaaaanz laaaaaange ausschlafen
Leckere Waffeln zum Frühstück toasten
Nachdenken, welchen Kuchen ich zum Geburtstag backen soll
Foto-Safari mit meinem Mann unternehmen
Gemütlich in meinen Lieblings-Food-Blogs stöbern 
Blueberry-Muffin Tee trinken
Die Wohnung in Kerzenschein hüllen 
Mit meinem Mann kuscheln
Genüsslich die beste Kürbis-Suppe der Welt löffeln
..mehrere Male einen Nachschlag holen

Hier ist das Rezept zu dieser grossartigen Suppe mit Chili-Preiselbeere-Apfel-Relish, nach einem Rezept von Rachael Ray. Lasst das Relish nicht weg - das verpasst dem Ganzen den ultimativen Kick!


Foto by Delicious Picks, 2012

REZEPT: KÜRBIS-SUPPE MIT CHILI-PREISELBEER-APFEL RELISH
FÜR: 2 Personen
ZEIT: 45 Minuten (20 Minuten Vorbereitung, 20 Minuten Kochzeit)

Kürbis-Suppe
1/2 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 Loorbeerblatt
3 Sellerie-Stangen, fein gehackt
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
Salz, Pfeffer
1.5 EL Weissmehl
1 TL gemahlener Thymian
1 TL Hot-Sauce Piri-Piri (habe ich bei Coop gefunden)
600ml Hühner-oder Gemüsefonds
1 Kürbis (Hokkaido/Oranger Knirps, mittlere Grösse), im Backofen geröstet und püriert (klicke hier)
2.3dl Rahm
1/4 TL Muskatnuss

Chili-Preiselbeer-Apfel-Relish
1/2 grüner Apfel, z.B. Granny Smith, fein gehackt
1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt
1 EL Zitronensaft
1 Handvoll gesüsste Preiselbeeren, gehackt (ich habe alternativ auch schon mal Goji-Beeren verwendet)
1/2 TL Chili-Pulver
1 TL Honig
1/4 TL Zimt, gemahlen


ZUBEREITUNG: 
1. Kürbis im Backofen rösten - für eine Anleitung hier klicken. Pürieren. 
2. Eine mittelgrossen Topf auf mittlere bis mittel-hohe Hitze erhitzen. Das Öl beigeben und die Butter schmelzen. Das Lorbeerblatt, den Sellerie und die Zwiebeln hinzugeben. Das Gemüse salzen und pfeffern. Während 6-7 Minuten kochen, bis das Gemüse zart ist. Dann das Mehl, den Thymian und die Hot-Sauce beigeben. Abschmecken und für eine Minute kochen. Dann den Gemüse- oder Hühnerfonds in den Topf geben und aufkochen, bis die Flüssigkeit blubbert. Das Kürbispüree löffelweise beigeben und mit dem Schwingbesen einrühren. Während 10 Minuten köcheln lassen und zum Schluss pürieren. Dann den Vollrahm und die Muskatnuss beigeben. Die Hitze reduzieren und warm halten bis man die Suppe servieren möchte. Suppe nochmals nach Bedarf abschmecken. 
3. Während die Suppe köchelt, das Relish zubereiten: Apfel, Zwiebel, Zitronensaft, Preiselbeeren, Chilipulver, Honig und Zimt vermischen. 
4. Die Suppe mit ein paar Löffeln Relish servieren.

Ich hoffe ihr liebt die Suppe so sehr wie ich!! 

Samstag, 25. August 2012

Blaubeeren-Käsekuchen / Blueberry-Cheesecake

Das ist "der beste Cheesecake der Schweiz". So das Feedback an einer Grillparty. Danke, danke. Mit diesem einfachen und schnellen Rezept von Leila Lindholm werdet ihr garantiert im Komplimente-Regen stehen. Verschiedene Marktforschungen an anderen Festlichkeiten untermauern diese kühne Behauptung. 
Um die Kalorien- und Geschmacksbombe noch etwas zu schärfen, verwende ich ausschliesslich Karamellkekse/Spekulatius für den Krustenboden. Ein schöner Nebeneffekt aus der Testküche - der Käsekuchen scheint auf wundersame Weise Promille abzubauen. Leider kann ich unten nur das Foto eines Baby-Cheesecake anbieten, den ich mit der restlichen Frischkäsemischung für Louis in einer kleine Quiche-Form gezaubert habe. Die Mutter wurde jeweils ohne Ausnahme innerhalb von Minuten verputzt, so dass es nicht mehr für schöne Fotos reichte.

Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: BLAUBEEREN-KÄSEKUCHEN / BLUEBERRY-CHEESECAKE
FÜR: Springform mit 24cm Durchmesser
ZEIT: 20 Minuten Vorbereitungszeit, 70 Minuten Back- und Ruhezeit

Keksboden: 
300g Karamellkekse/Spekulatius
150g Butter, flüssig

Käsefüllung:
600g Doppelrahmfrischkäse (Philadelphia)
250g Quark (15% Fettanteil)
80g Zucker
80g Speisestärke (z.B. Epifin von Oetker)
2TL Vanillezucker
3 Eier
100ml Rahm, geschlagen
200g hochwertige weisse Schokolade
100g frische oder tiefgekühlte Blaubeeren (Himbeeren, Johannisbeeren oder andere Früchte nach Wahl)

ZUBEREITUNG: 
Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Springform mit 24cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. 
Um den Krustenboden vorzubereiten: Die Karamellkekse fein im Mixer/Küchenmaschine zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Keksmischung auf dem Boden einer beschichteten Springform verteilen und gut andrücken. Den Teigboden in der Mitte des vorgeheizten Ofens 10 Minuten vorbacken. Abkühlen lassen. 
Um die Frischkäsemischung vorzubereiten: Frischkäse und Quark in einer grossen Schüssel glatt rühren. Zucker, Speisestärke und Vanillezucker daruntermischen. Die Eier nach und nach einarbeiten und schliesslich den Schlagrahm darunterrühren. 
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und über einem heissen Wasserbad schmelzen. Dann unter die Käsemasse rühren. Die Masse auf dem Teigboden verstreichen und mit den Blaubeeren bestreuen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens während 40 Minuten backen. Danach den Käsekuchen im ausgeschalteten Ofen während 30 Minuten stehen lassen. Ich lasse den Kuchen meistens eine Nacht im Kühlschrank stehen, so dass sich die Mischung setzen kann. Und er schmeckt kühlschrankkalt einfach am besten. 
Guter Genuss!


Sonntag, 12. August 2012

Honig-Senf Hähnchen/Poulet mit Rosmarin und roten Kartoffeln

Faulenzer-Tag! Ausschlafen, rumhängen und toll Essen - aber bitte ohne grosses Geschnippelt, Gehäcksel oder Gerühre. Und ja, ein solches Gericht gibt es, bei dem mit minimalem Aufwand maximalster Geschmack entsteht. Nicht immer muss man sich den Gourmet-Segen hart erarbeiten...


Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: HONIG-SENF-HÄHNCHEN/POULET MIT ROSMARIN UND ROTEN KARTOFFELN 
FÜR: 2 Personen
ZEIT: 10 Minuten Vorbereitung, 45-50 Minuten im Backofen 

2 Hähnchenschenkel/Pouletschenkel, ganz
50ml Honig (hier: Bündner Bergblütenhonig)
100g Dijon-Senf
1 EL Olivenöl
2-3 Rosmarinzweige
Salz, schwarzer Pfeffer
eine Handvoll kleine Kartoffeln-Hälften (z.B. in verschiedenen Farben)

ZUBEREITUNG: 
Den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. 
Foto by Deliciouspicks, 2012
Um Honig-Senf Marinade vorzubereiten: In einer Schüssel den Senf, Honig und Olivenöl vermischen. Salzen, je nach Belieben. 
Tipp: Wer die Haut nicht mag, soll das Hähnchen trotzdem mit der Haut zubereiten, und erst ganz zum Schluss wegnehmen. So vermeidet man, dass das Fleisch austrocknet. 
Um das Hühnchen vorzubereiten: Das Hühnchen leicht salzen und mit der Haut nach oben in eine Gratinform legen. Kartoffeln dazugeben. Die Honig-Senf Mischung über das Hähnchen und die Kartoffeln geben. Die Rosmarinzweige dazwischen platzieren.
Während 45 Minuten im Backofen backen. Ich habe noch 5 Minuten auf der Grillstufe dazugegeben, damit die Haut schön knusprig wird. Ganz zum Schluss noch frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben.