Sonntag, 12. Februar 2012

Erbsensuppe mit Minze, Kartoffel, Frühlingszwiebeln und Parmesan-Biskuits

Lange ist es her, seit ich mich mit Rezepten gemeldet habe. Mir ist das Kochen und Bloggen aber keinesfalls verleidet. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten im neuen Jahr starte ich nun voller Energie durch. So ähnlich wie die Erdkruste letzte Nacht, die Louis und mich im Bett durchgeschüttelt hat. Huiii, habt ihr das auch gespürt? 
So, nachdem alles geklärt ist, wenden wir uns doch der frischen, zeitlosen Erbsensuppe zu. Ich verwende dafür gefrorene Erbsen, da die kleinen Kugeln gerade nicht in Saison sind. Diese schmecken aber genau so süss und herzhaft wie die frisch gepflückten. Erbsen harmonieren allgemein hervorragend mit Parmesan und dem würzigen Minz-Aroma. Mit roten Pfefferkörnern heben wir das Ganze noch in den Farben-Overdrive. Zum Schluss habe ich noch sanft ein Häubchen Crème Fraîche auf der Oberfläche abgesetzt - zu meinem Entsetzen sank es schneller als Leonardo di Caprio auf seiner Eisscholle in Titanic. Die Gravitationskräfte wirken ebenso unerbittlich auf die Parmesan-Biskuits. Deshalb erst kurz vor dem Servieren leicht schräg ins Glas oder den Teller legen, um einen weiteren Tauchgang zu vermeiden. 


Foto by Delicious Picks, 2012

REZEPT: ERBSENSUPPE MIT MINZE, KARTOFFEL, FRÜHLINGSZWIEBELN UND PARMESAN-STREIFEN
FÜR: 2-3 Personen
ZEIT: 30 Minuten


250g Erbsen aus dem Tiefkühlfach
1/2 Kartoffel, in Würfel geschnitten

500ml Gemüse-Fonds (Rezept für Gemüsefonds hier)
einige Stengel Minzblätter 
2 Frühlingszwiebeln, in Streifen geschnitten 
Etwas Parmesan-Käse, fein gerieben 
1 EL Olivenöl 
etwas Butter 
1 EL Crème Fraîche 
frische Petersilie, gehackt 
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

ZUBEREITUNG: 
1. In einer mittleren Pfanne Butter und Olivenöl erhitzen. Wenn es zu schäumen beginnt, die Frühlingszwiebeln und Kartoffelwürfel beigeben. Während 5 Minuten sanft braten, ohne dass sie bräunen (gut rühren). 
2. Erbsen beigeben und mit der Öl-Butter-Mischung bedecken. Rühren. Den Gemüsefonds und die Minzblätter beigeben und während 15 Minuten auf tiefer bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Foto by Delicious Picks, 2012
3. In der Zwischenzeit den Backofen auf der Grillstufe ca. auf 220 Grad stellen. Parmesan fein hobeln und streifenförmig auf Backpapier anordnen. Mit dem Fingern formen und etwas flach drücken. Während 1 Minute im Backofen grillen. Die Biskuits sind gut, wenn sie blubbern und sich langsam goldbraun färben. Herausnehmen und wenig abkühlen lassen. Während sie noch immer noch warm sind, sanft mit einem Spachtel vom Backpapier trennen und auf der Seite abkühlen lassen bis sie hart sind. 
4. Die Erbensuppe pürieren. Nochmals aufkochen und abschmecken. In Suppenteller oder Gläser abfüllen. Crème Fraîche daruntermischen. Mit roten Pfefferkörnern und Parmesan-Biskuit dekorieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen