Samstag, 25. August 2012

Blaubeeren-Käsekuchen / Blueberry-Cheesecake

Das ist "der beste Cheesecake der Schweiz". So das Feedback an einer Grillparty. Danke, danke. Mit diesem einfachen und schnellen Rezept von Leila Lindholm werdet ihr garantiert im Komplimente-Regen stehen. Verschiedene Marktforschungen an anderen Festlichkeiten untermauern diese kühne Behauptung. 
Um die Kalorien- und Geschmacksbombe noch etwas zu schärfen, verwende ich ausschliesslich Karamellkekse/Spekulatius für den Krustenboden. Ein schöner Nebeneffekt aus der Testküche - der Käsekuchen scheint auf wundersame Weise Promille abzubauen. Leider kann ich unten nur das Foto eines Baby-Cheesecake anbieten, den ich mit der restlichen Frischkäsemischung für Louis in einer kleine Quiche-Form gezaubert habe. Die Mutter wurde jeweils ohne Ausnahme innerhalb von Minuten verputzt, so dass es nicht mehr für schöne Fotos reichte.

Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: BLAUBEEREN-KÄSEKUCHEN / BLUEBERRY-CHEESECAKE
FÜR: Springform mit 24cm Durchmesser
ZEIT: 20 Minuten Vorbereitungszeit, 70 Minuten Back- und Ruhezeit

Keksboden: 
300g Karamellkekse/Spekulatius
150g Butter, flüssig

Käsefüllung:
600g Doppelrahmfrischkäse (Philadelphia)
250g Quark (15% Fettanteil)
80g Zucker
80g Speisestärke (z.B. Epifin von Oetker)
2TL Vanillezucker
3 Eier
100ml Rahm, geschlagen
200g hochwertige weisse Schokolade
100g frische oder tiefgekühlte Blaubeeren (Himbeeren, Johannisbeeren oder andere Früchte nach Wahl)

ZUBEREITUNG: 
Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Springform mit 24cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. 
Um den Krustenboden vorzubereiten: Die Karamellkekse fein im Mixer/Küchenmaschine zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Keksmischung auf dem Boden einer beschichteten Springform verteilen und gut andrücken. Den Teigboden in der Mitte des vorgeheizten Ofens 10 Minuten vorbacken. Abkühlen lassen. 
Um die Frischkäsemischung vorzubereiten: Frischkäse und Quark in einer grossen Schüssel glatt rühren. Zucker, Speisestärke und Vanillezucker daruntermischen. Die Eier nach und nach einarbeiten und schliesslich den Schlagrahm darunterrühren. 
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und über einem heissen Wasserbad schmelzen. Dann unter die Käsemasse rühren. Die Masse auf dem Teigboden verstreichen und mit den Blaubeeren bestreuen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens während 40 Minuten backen. Danach den Käsekuchen im ausgeschalteten Ofen während 30 Minuten stehen lassen. Ich lasse den Kuchen meistens eine Nacht im Kühlschrank stehen, so dass sich die Mischung setzen kann. Und er schmeckt kühlschrankkalt einfach am besten. 
Guter Genuss!


Sonntag, 12. August 2012

Honig-Senf Hähnchen/Poulet mit Rosmarin und roten Kartoffeln

Faulenzer-Tag! Ausschlafen, rumhängen und toll Essen - aber bitte ohne grosses Geschnippelt, Gehäcksel oder Gerühre. Und ja, ein solches Gericht gibt es, bei dem mit minimalem Aufwand maximalster Geschmack entsteht. Nicht immer muss man sich den Gourmet-Segen hart erarbeiten...


Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: HONIG-SENF-HÄHNCHEN/POULET MIT ROSMARIN UND ROTEN KARTOFFELN 
FÜR: 2 Personen
ZEIT: 10 Minuten Vorbereitung, 45-50 Minuten im Backofen 

2 Hähnchenschenkel/Pouletschenkel, ganz
50ml Honig (hier: Bündner Bergblütenhonig)
100g Dijon-Senf
1 EL Olivenöl
2-3 Rosmarinzweige
Salz, schwarzer Pfeffer
eine Handvoll kleine Kartoffeln-Hälften (z.B. in verschiedenen Farben)

ZUBEREITUNG: 
Den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. 
Foto by Deliciouspicks, 2012
Um Honig-Senf Marinade vorzubereiten: In einer Schüssel den Senf, Honig und Olivenöl vermischen. Salzen, je nach Belieben. 
Tipp: Wer die Haut nicht mag, soll das Hähnchen trotzdem mit der Haut zubereiten, und erst ganz zum Schluss wegnehmen. So vermeidet man, dass das Fleisch austrocknet. 
Um das Hühnchen vorzubereiten: Das Hühnchen leicht salzen und mit der Haut nach oben in eine Gratinform legen. Kartoffeln dazugeben. Die Honig-Senf Mischung über das Hähnchen und die Kartoffeln geben. Die Rosmarinzweige dazwischen platzieren.
Während 45 Minuten im Backofen backen. Ich habe noch 5 Minuten auf der Grillstufe dazugegeben, damit die Haut schön knusprig wird. Ganz zum Schluss noch frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben. 

Dienstag, 7. August 2012

Warmer Mexikanischer Mais-Salat

Ein schneller und leichter Snack mit Mexico-Feeling für Zwischendurch. Mais mal anders, nach einem Rezept von Skinnytaste. 



REZEPT: WARMER MEXIKANISCHER MAIS-SALAT
FÜR: 4 Personen
ZEIT: 30 Minuten 

4 grosse Maiskolben
2 EL Griechischer Yoghurt
1/2 TL Chilipulver
1 EL frischer Limonensaft (von einer halben Limone)
2 EL Frühlingszwiebel, fein geschnitten (ich nehme das Grüne der Zwiebel)
1 EL Koriander, fein geschnitten
40g Feta-Käse, fein gerieben
4 Limonen-Scheiben zum Servieren
Salz 

ZUBEREITUNG: 
Um die Maiskolben vorzubereiten: Mais im kochenden Wasser während 5 Minuten kochen, dann von Herd nehmen. Wenn die Maiskolben etwas abgekühlt sind, die Maiskörner mit einem Messer vom Kolben schneiden. 
Um den Salat vorzubereiten: In einer Schüssel die Mayonnaise, Yoghurt, Chilipulver und Limonensaft gut durchmischen. Den Mais, Koriander, Frühlingszwiebeln, Feta-Käse dazugeben und mischen. Nach Belieben mit Salz abschmecken. Mit den Limonen-Scheiben servieren. 
Que aproveche! 

Donnerstag, 2. August 2012

Eis am Stiel mit gerösteten Beeren und Honig

Mein Herz flattert wie ein Schmetterling. Die Knie sind weich wie geschmolzene Butter. Meine Hände schwitzen. Yep, das bin ich bei unserem Team-Event auf über 10 Metern Höhe. Ich habe mich über eine schmale Leiter auf eine Plattform hochgehangelt, und jetzt soll ich mit meiner Partnerin je auf einem Drahtseil über den Abgrund laufen? Ähem, wo ist der Lift zum Boden bitte?! Wir haben's dann doch gewagt. Als Belohnung gab's einen riesigen Adrenalin-Kick, der bis jetzt anhält. 
Früher war das alles viel einfacher. Unser Bademeister hatte irgendwann den Dreh raus bei mir. Klein-Cornelia einfach ein grosses Eis versprechen, und schon stürzte ich mich kopfüber vom 5-Meter Brett oder machte ein paar Saltos. Heute überlegt man sich schon etwas genauer, welche Knochen man sich dabei brechen könnte. I'm going down memory lane - und darum gibt's jetzt ein Eis, Eis, Baby (inspiriert von The Year in Food). 


Foto by Delicious Picks, 2012


REZEPT: EIS AM STIEL MIT GERÖSTETEN BEEREN UND HONIG 
FÜR: 4 Eis am Stiel 
ZEIT: 4.5 h (worunter 4h im Kühlfach)

250 g (1 Schälchen) Beeren, z.B. Blaubeeren oder Himbeeren
2 TL Zucker
Prise Salz
2 EL Honig, zusätzlich Honig zum Süssen
2 Becher griechischer Yoghurt (ca. 340g)
1/2 ZItrone, Saft

ZUBEREITUNG: 
Um die Beeren zu rösten: Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen. In einer Schüssel die Beeren mit dem Zucker, 2 EL Honig und Salz vermischen. Die Beeren aufs Backpapier legen und einzeln arrangieren. Während ca. 20 Minuten rösten, in der Hälfte der Zeit drehen. Der Beerensaft sollte während des Röstprozesses verdicken, nicht anbrennen. Beeren aus dem Backofen nehmen und während ca. 5 Minuten abkühlen lassen. 
Vorbereitung für das Eis: Während die Beeren rösten den Yoghurt und den Zitronensaft in einer Schüssel vermischen. Honig reinmischen, bis der Geschmack leicht süss ist (im Gedächtnis behalten dass die gerösteten Beeren sehr süss werden). Wer saures Eis am Stiel mag, einfach mehr Zitronensaft zugeben. 
Die Beeren mit ihrem Saft vom Backblech kratzen und vorsichtig in die Yoghurtmischung einarbeiten. Für einen Marmoreffekt nicht allzu stark durchmischen. 
Die Yoghurtmischung mit einem Löffel in die Eisformen abfüllen und während mindestens 4 Stunden gefrieren lassen. Da ich keine Eisformen zur Hand hatte habe ich hohe Espressotassen genommen. Wenn man das Eis essen möchte, einfach warmes Wasser über die Aussenseite der Eisformen laufen lassen und das Eis lässt sich so leichter heraustrennen. Sofort geniessen. 
Cool down!

Mittwoch, 1. August 2012

Omelette-Wraps mit Nori und knackiger Gemüsefüllung

Ich bin immer auf der Jagd nach Rezept-Trouvaillen, spüre überraschenden Geschmackskombinationen nach, die gleichzeitig nahrhaft, und im besten Fall gesund sind. Ich möchte ja essen. Gerne und gut. Aber nicht soviel, dass die Leute auf der Strasse mit dem Finger auf mich zeigen und sagen: "War das nicht eben das Michelin-Männchen, das vorbei spaziert ist?"....
Momentan wächst vor allem eines im Umfang: Meine Kochbuch-Sammlung. Sie ist noch nicht ganz so beeindruckend wie Louis Sprach-Buchhandlung (*zwinker*), aber gebt mir ein Jahr. 
Nun, einer meiner Lieblinge ist das charmante La Tartine Gourmande - avec accent français. Darin wird das Wrap neu interpretiert: Mit einer Hülle aus leckerstem Nori-Omelette und einer frisch-knackigen Gemüsemischung an einer luftig-leichten Vinaigrette. Einer meiner 'To-Go-Favoriten' fürs Büro. 

Foto by Delicious Picks, 2012

REZEPT: OMELETTE-WRAPS MIT NORI UND KNACKIGER GEMÜSEFÜLLUNG
FÜR: 4 Personen
ZEIT: 50 Minuten


Für 2 Omelettes:
6 grosse Eier
2 EL flache Petersilie, gehackt
2 EL Schnittlauch, fein geschnitten (mit einer Schere geht's einfach)
2 Nori-Blätter, fein geschnitten (mit einer Schere geht's einfach)
Salz, Pfeffer
3 EL Olivenöl

Für die Vinaigrette:

Salz, Pfeffer
1TL Dijon-Senf
1 EL Weissweinessig
2 EL Haselnussöl
1 EL Olivenöl

Für die Füllung:
2 gehäufte EL (ca. 40g) ganze Walnüsse
180g roter Kabis, in feine Streifen geschnitten
2 Karotten, geschält und in kleine feine Streifen geschnitten (julienne)
1 Chicorée, Strunk abgeschnitten und in längs in feine Streifen geschnitten
1 Avocado, geschält und fein geschnitten, mit etwas Zitronensaft beträufeln um Verfärbungen vorzubeugen
1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
60g Feta-Käse, zwischen den Fingern zerrieben


ZUBEREITUNG: 
Um die Omelettes vorzubereiten: Eier in eine Schüssel aufschlagen und verrühren. Die Kräuter und Nori zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer beschichteten Pfanne 1-2 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze erwärmen. Die Hälfte der Eiermischung zugeben. Die Pfanne kurz schwenken bis der Boden ganz ausgefüllt ist. Dann die Eiermasse einige Minuten stocken lassen. Dann die Omelett vorsichtig auf einen Teller oder Hackbrett legen. Das Ganze mit der anderen Hälfte der Eiermischung wiederholen, um das zweite Omelette herzustellen. Mehr Olivenöl zugeben wenn nötig. 
Vorbereitung für die Vinaigrette: Alle Zutaten in eine Schüssel geben in derselben Reihenfolge wie oben. Mit einem Schwingbesen zu einer glatten Emulsion verrühren. Auf die Seite stellen. 
Um die Füllung vorzubereiten: Die Walnüsse in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze rösten, ca. 5 Minuten bis sie leicht gebräunt sind. Dann auf die Seite stellen, abkühlen lassen und grob zerhacken. Den Kabis, Karotten, Chicorée, Avocado und Schnittlauch in eine Schüssel geben. Vinaigrette dazugeben und vorsichtig vermischen. Walnüsse und Feta-Käse dazugeben. Mischen. Ein Omelette mit der Hälfte der Mischung füllen, und eng aufrollen. In der Hälfte durchschneiden. Das Ganze mit der zweiten Omelette wiederholen. 

Bon Appétit!