Samstag, 25. August 2012

Blaubeeren-Käsekuchen / Blueberry-Cheesecake

Das ist "der beste Cheesecake der Schweiz". So das Feedback an einer Grillparty. Danke, danke. Mit diesem einfachen und schnellen Rezept von Leila Lindholm werdet ihr garantiert im Komplimente-Regen stehen. Verschiedene Marktforschungen an anderen Festlichkeiten untermauern diese kühne Behauptung. 
Um die Kalorien- und Geschmacksbombe noch etwas zu schärfen, verwende ich ausschliesslich Karamellkekse/Spekulatius für den Krustenboden. Ein schöner Nebeneffekt aus der Testküche - der Käsekuchen scheint auf wundersame Weise Promille abzubauen. Leider kann ich unten nur das Foto eines Baby-Cheesecake anbieten, den ich mit der restlichen Frischkäsemischung für Louis in einer kleine Quiche-Form gezaubert habe. Die Mutter wurde jeweils ohne Ausnahme innerhalb von Minuten verputzt, so dass es nicht mehr für schöne Fotos reichte.

Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: BLAUBEEREN-KÄSEKUCHEN / BLUEBERRY-CHEESECAKE
FÜR: Springform mit 24cm Durchmesser
ZEIT: 20 Minuten Vorbereitungszeit, 70 Minuten Back- und Ruhezeit

Keksboden: 
300g Karamellkekse/Spekulatius
150g Butter, flüssig

Käsefüllung:
600g Doppelrahmfrischkäse (Philadelphia)
250g Quark (15% Fettanteil)
80g Zucker
80g Speisestärke (z.B. Epifin von Oetker)
2TL Vanillezucker
3 Eier
100ml Rahm, geschlagen
200g hochwertige weisse Schokolade
100g frische oder tiefgekühlte Blaubeeren (Himbeeren, Johannisbeeren oder andere Früchte nach Wahl)

ZUBEREITUNG: 
Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Springform mit 24cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. 
Um den Krustenboden vorzubereiten: Die Karamellkekse fein im Mixer/Küchenmaschine zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Keksmischung auf dem Boden einer beschichteten Springform verteilen und gut andrücken. Den Teigboden in der Mitte des vorgeheizten Ofens 10 Minuten vorbacken. Abkühlen lassen. 
Um die Frischkäsemischung vorzubereiten: Frischkäse und Quark in einer grossen Schüssel glatt rühren. Zucker, Speisestärke und Vanillezucker daruntermischen. Die Eier nach und nach einarbeiten und schliesslich den Schlagrahm darunterrühren. 
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und über einem heissen Wasserbad schmelzen. Dann unter die Käsemasse rühren. Die Masse auf dem Teigboden verstreichen und mit den Blaubeeren bestreuen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens während 40 Minuten backen. Danach den Käsekuchen im ausgeschalteten Ofen während 30 Minuten stehen lassen. Ich lasse den Kuchen meistens eine Nacht im Kühlschrank stehen, so dass sich die Mischung setzen kann. Und er schmeckt kühlschrankkalt einfach am besten. 
Guter Genuss!


1 Kommentar:

  1. Nicht nur ein genialer Chessecake, sondern auf ein tolles Foto!

    AntwortenLöschen