Sonntag, 12. August 2012

Honig-Senf Hähnchen/Poulet mit Rosmarin und roten Kartoffeln

Faulenzer-Tag! Ausschlafen, rumhängen und toll Essen - aber bitte ohne grosses Geschnippelt, Gehäcksel oder Gerühre. Und ja, ein solches Gericht gibt es, bei dem mit minimalem Aufwand maximalster Geschmack entsteht. Nicht immer muss man sich den Gourmet-Segen hart erarbeiten...


Foto by Deliciouspicks, 2012

REZEPT: HONIG-SENF-HÄHNCHEN/POULET MIT ROSMARIN UND ROTEN KARTOFFELN 
FÜR: 2 Personen
ZEIT: 10 Minuten Vorbereitung, 45-50 Minuten im Backofen 

2 Hähnchenschenkel/Pouletschenkel, ganz
50ml Honig (hier: Bündner Bergblütenhonig)
100g Dijon-Senf
1 EL Olivenöl
2-3 Rosmarinzweige
Salz, schwarzer Pfeffer
eine Handvoll kleine Kartoffeln-Hälften (z.B. in verschiedenen Farben)

ZUBEREITUNG: 
Den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. 
Foto by Deliciouspicks, 2012
Um Honig-Senf Marinade vorzubereiten: In einer Schüssel den Senf, Honig und Olivenöl vermischen. Salzen, je nach Belieben. 
Tipp: Wer die Haut nicht mag, soll das Hähnchen trotzdem mit der Haut zubereiten, und erst ganz zum Schluss wegnehmen. So vermeidet man, dass das Fleisch austrocknet. 
Um das Hühnchen vorzubereiten: Das Hühnchen leicht salzen und mit der Haut nach oben in eine Gratinform legen. Kartoffeln dazugeben. Die Honig-Senf Mischung über das Hähnchen und die Kartoffeln geben. Die Rosmarinzweige dazwischen platzieren.
Während 45 Minuten im Backofen backen. Ich habe noch 5 Minuten auf der Grillstufe dazugegeben, damit die Haut schön knusprig wird. Ganz zum Schluss noch frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben. 

1 Kommentar:

  1. Im Prinzip eine schöne Idee. Ich hatte hier einen festeren honig genommen, leider ist die Marinade dadurch viel zu fest und bleibt beim Braten komplett oben liegen. Geschmacklich muß man außerdem soviel Senf im Essen mögen. Für mich leider zu viel. Die Kartoffeln unten, die dennoch etwas Bratflüssigkeit abbekommen, werden schnell gar, die oben liegenden leider später .Wenn ich es nocheinmal mache, dann werde ich die Hühnchenbeine mit der Marinade einpinseln und Rosmarinkartoffeln wie gehabt auf dem Blech machen machen oder das ganze dann im Römertopf mit etwas Brühe.....Da habe ich mehr davon.....

    AntwortenLöschen