Sonntag, 21. Oktober 2012

Kürbisbrot / Pumpkin bread

Foto by DeliciousPicks, 2012
Hallo Oktober!

so schnell raschelst du mir dieses Jahr nicht davon. Wir feiern doch immer noch Kürbis-Festwochen! Und diese sind nun mal nicht komplett ohne ein Kürbisbrot. Dazu gibt es bestimmt soviele Rezepte wie Kürbissorten. Pssstt...das Rezept von Streaming Gourmet ist ohne Zweifel das Beste.
Ich habe es etwas angepasst, um mögliche Zucker-Infarkte zu vermeiden. Ich kann nicht genug kriegen von diesem herzhaften Kuchen mit Zimt, Muskat und Nelken-Gewürzen und einem Kern aus Pekanüssen. Ein Klecks Schlagsahne vollendet das süsse Herbst-Vergnügen. 

Herzlich,
Cornelia

REZEPT: Kürbisbrot / Pumpkin Bread
FÜR: 1 Laib (Cakeform)

Foto by DeliciousPicks, 2012
Für das Kürbisbrot:
190g Mehl
1/2 TL Nelkenpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Muskatnuss, gemahlen
1/4 TL Salz
1/2 TL Natron
1/4 TL Backpulver
180g Zucker
100g Butter, weich, halb geschmolzen
1.5 Eier
250ml Kürbispüree (1/2 von einem Standard-Hokkaido/Oranger Knirps), im Backofen geröstet und püriert (klicke hier)
1 kleine Handvoll Pekanüsse, grob gehackt

ZUBEREITUNG: 
1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Cakeform mit Butter einfetten (auch die Seiten, da der Kuchen in die Höhe geht während dem Backen)
2. In einer Schüssel das Mehl, die Gewürze, Salz, Backpulver und Natron verrühren. Auf die Seite stellen.
3. Den Zucker in eine weitere Schüssel geben. Die Butter auf kleiner Flamme schmelzen. Zum Zucker geben. Die Eier hinzufügen. Mit einem Mixer (mittlere Geschwindigkeit) die Zutaten während 2 Minuten verrühren, oder so lange bis die Mischung schaumig/luftig ist. Das Kürbispüree dazugeben und alles gut vermischen.
4. Nach und nach die trockenen Zutaten dazugeben, und vorsichtig vermischen bis alles gut vermischt ist. Darauf achten, dass am Rand keine Reste mehr kleben. Die Pekanüsse dazugeben, rühren. Die Mischung in eine Cakeform giessen.
5. Während circa einer Stunde backen bis das Brot eine goldene Farbe annimmt. Dann am besten den Stäbchentest machen um zu prüfen ob das Brot fertig ist. Mit einem Holz- oder Grillstäbchen in den Teig stechen. Wenn beim Herausziehen am Holz keine Holzreste mehr kleben bleiben, ist das Kürbisbrot perfekt.

Enjoy!

1 Kommentar: