Donnerstag, 7. März 2013

Verrine nordique mit Kartoffeln, Räucherlachs und Gurke in zitroniger Joghurtsauce

Kochst du noch oder geniesst du schon? Heute geht es in den hohen Norden. Astrid Lindgren hat ganze Arbeit geleistet, denn seit früher Kindheit denke ich bei Schweden sofort an grosse Festtafeln mit vielen Köstlichkeiten. Und an Madita, das Mädchen das sich beim Sprung vom Hausdach ein Bein brach. Meine Unfälle sind ja legendär - beim Wettrennen beide Arme an der Turnhallenwand brechen, oder die weltgrösste Kopfbeule beim Sturz über die Fahrradlenkstange erwerben. Da habe ich bestimmt so viele Sterne gesehen wie über der schwedischen Tundra in einer klaren Winternacht glitzern. Hier also eine Köstlichkeit im Glas: Salzig und leicht - eine frische Brise aus den Norden.  

Foto by Deliciouspicks, 2013

REZEPT: VERRINE NORDIQUE MIT KARTOFFELN, RÄUCHERLACHS UND GURKEN AN ZITRONIGER JOGHURTSAUCE
ZEIT: 1h 30 Minuten (30 Minuten aktive Zeit)
Für 2 Personen

Für die Verrine: 
1/2 Gurke, geschält und in dünne Scheiben schneiden (Gemüsehobel benutzen)
Salz
5 Baby-Kartoffeln, gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Scheiben Räucherlachs, in Streifen geschnitten 
Fischroggen zum Garnieren

Für die Sauce: 
200g Griechischer Yoghurt
1.5EL Zitronensaft
1/2 Bund Schnittlauch, fein geschnitten (mit einer Schere geht's einfacher)
1 EL flache Petersilie, gehackt
1/2 TL Radieschen, fein gerieben (1-2 Radieschen)
1/2 Schalotte, fein geschnitten 
Salz
rote Pfefferkörner, zerdrückt
1EL Haselnussöl 
Honig zugeben wer es nicht so salzig mag

Zubereitung:
1. Die Gurkenscheiben in eine Schüssel stellen, und mit etwas Salz bestreuen. Für eine Stunde auf die Seite stellen, so dass das Wasser entzogen wird. Dann Wasser abgiessen. 
2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln kochen, während ca. 10 Minuten oder so lange bis sie bissfest sind. Dann Wasser abschütten und die Kartoffeln auf die Seite stellen. Die Kartoffeln schälen sobald sie genügend abgekühlt sind, und in Scheiben schneiden. 
3. In einer Schüssel den Yoghurt, Zitronensaft, Kräuter, Radieschen und Schalotte gut vermischen. Mit Salz und den Pfefferkörnern abschmecken, dann das Haselnussöl dazugeben. Alles noch einmal gut miteinander verrühren und auf die Seite stellen. Wem die Mischung jetzt noch zu salzig ist, der sollte noch etwas Honig dazugeben. 
4. 2 Gläser nehmen und die Zutaten in der folgenden Reihenfolge hineingeben: 1) Kartoffelscheiben, 2) Yoghurtsauce, 3) Gurkenscheiben, 4) Yoghurtsauce und 5) Kartoffelscheiben. Zum Schluss noch den Räucherlachs oben drapieren, und dann kurz vor dem Servieren den Fischroggen darüber geben.

Smaklig måltid! Für das "Skøl" würde ich einen Vodka empfehlen.

Kommentare:

  1. also das sieht wirklich köstlich aus! kann ich mir auch sehr gut im sommer bei temperaturen um die 30° vorstellen - sicher herrlich erfrischend!
    das mit den armbrüchen klingt allerdings äußerst schmerzhaft ;)

    grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Bei dem Wetter ist mir gar nicht eingefallen, dass das auch ein ganz tolles Sommergericht ist. Muss ich auch mal ausprobieren in ein paar Wochen 8-). Liebe Grüsse Cornelia

    AntwortenLöschen