Donnerstag, 1. August 2013

Sommerliches Hähnchengericht an einer cremigen Senf-Dill-Sauce und estländischem Gurkensalat

Schweizer Flaggen wohin das Auge sieht. Feuerwerk erleuchtet die Nacht. Die Schweiz versucht sich an der Nationalhymne - singt die ersten paar Zeilen mit Inbrunst und den Rest im Playback. Es ist wieder 1. August, unser Schweizer Nationalfeiertag. Meine denkwürdigsten Auftritte sind zum Glück bereits verjährt: eine zittrige Rede an unserem Dorffest und eine Aufführung mit Freundinnen, wo wir mit Fussbällen einen Tanz des Schreckens vollführten. 
Ein solcher Feiertag wäre nicht vollständig ohne ein tolles Barbecue. Allerdings muss eine hungrige Schwangere auch zu Mittag essen. Für Inspiration schaue ich mich im hohen Norden um, genauer gesagt in Estland. Dort, wo sich Kümmel und Gurken zusammenfinden. Dill, Senf und Rahm eine köstliche Liaison eingehen. Gebratener Speck auf ein mildes Hühnerfilet trifft. Ja, das will ich immer wieder und wieder essen. Ein tolles Gericht für Sommertage! 

Foto by Deliciouspicks, 2013

REZEPT: SOMMERLICHES HÄHNCHENGERICHT AN EINER CREMIGEN SENF-DILL-SAUCE UND ESTLÄNDISCHEM GURKENSALAT 
Rezept nach Nami-Nami
Für 2 Personen

2 dünne Hähnchenfilets

Butter zum Anbraten 
100ml Rahm
1TL Dijonsenf
1 Knoblauchzehe, leicht zerdrückt
50g Räucherspeck, in kleine Stücke geschnitten
4 EL Dill, fein geschnitten
ca. 400g Babykartoffeln, geschält und gedämpft
1 grosse Gurke, in ca. 2-3 mm breite Stücke geschnitten (ca. 300g)
0.5TL Salz
0.5TL Kümmel
0.5TL Weissweinessig

ZUBEREITUNG: 
1. Kartoffeln dämpfen (ca. 15-20 Minuten). 
2. Währenddessen die Gurke waschen und in feine Scheiben schneiden. In ein Gefäss mit Deckel geben und mit Salz und Kümmel würzen. Alles gut mischen und während 10 Minuten auf die Seite stellen. Danach das Gefäss mit dem Deckel verschliessen und während 30-60 Sekunden kräftig schütteln. Dies führt dazu, dass die Gurkenscheiben ganz zart und weich werden. Überschüssigen Gurkensaft wegschütten. Dann Essig zu den Gurken geben und mit der Hälfte des Dill's bestreuen. 
3. Die Hähnchenfilets wenn nötig mit Klarsichtfolie bedecken und mit einem Klopfer oder Wallholz dünn schlagen. Die Butter in einer Bratpfanne erwärmen. Die Hähnchenfilets dazugeben und während 7-8 Minuten beidseitig braten. Dann den Rahm, Knoblauch und Senf dazugeben und die Sauce gut mischen. Nun einen Deckel auf die Pfanne geben und während 10 Minuten köcheln lassen. Während die Sauce vor sich hin köchelt den Speck goldbraun und knusprig anbraten. Zum Schluss den restlichen Dill in die Mischung geben. Salzen und pfeffern. 
4. Zum Servieren die Filets auf einem Teller anrichten, Sauce darüber geben und mit etwas Speck bestreuen. Daneben den Gurkensalat und die Kartoffeln anrichten. 

1 Kommentar:

  1. hallo
    Ich hatte dieses Gericht in einem Restaurant. Es war sehr lecker

    AntwortenLöschen