Sonntag, 11. August 2013

Sommersuppe: Kalte Mais-Suppe/Vichysoisse

Foto by Deliciouspicks, 2013
An diesem Sonntagmorgen geniesse ich die frühen Stunden im Bett, weich eingebettet in viele Kissen und Plaids, die Vorhänge wehen leicht in der frischen Sommerbrise. Hier und da einen Schluck warmen Kaffee oder einen Bissen vom Frühstücksbrot. Die Zeit steht still. Wie ich diese Momente geniesse, gerade jetzt wo die Stunden und Tage wie flüchtige Augenblicke an mir vorbei ziehen. Bevor wir unseren Familienzuwachs begrüssen dürfen, gibt es noch so viel zu organisieren. Weshalb hat mir niemand gesagt, dass die Anschaffung des richtigen Kinderwagens genau so komplex sein kann wie das Lösen einer vertrackten mathematischen Gleichung? Und dass die Auslieferung Monate dauern kann. Hallo!? 
Mehr als das geniessen wir unsere Zweisamkeit, und warten gespannt auf das Ereignis, dass unser Leben unweigerlich verändern und bereichern wird. Happy Life! 

Euch allen einen schönen Sonntag mit einer Schüssel vollen Sommer-Glücks! 


Foto by Deliciouspicks, 2013

REZEPT: SOMMERSUPPE: KALTE MAIS-SUPPE/VICHYSOISSE 
Rezept von Bon Appetit/Gwyneth Paltrow
Für 2-4 Personen

2 EL Olivenöl, extra vergine

2 mittelgrosse Lauch-Stangen, weisser und hellgrüner Teil grob gehackt (ca. 85g)
500g Mais aus der Dose
1 mittelgrosse Kartoffel, geschält und grob gehackt (ca. 85g)
800ml Gemüsefonds
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
2-4 EL Crème fraîche
1EL Schnittlauch, fein gehackt 

ZUBEREITUNG: 
1. Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen. Lauch dazugeben und ca. 5 Minuten kochen bis das Gemüse weich wird. Immer wieder rühren, so dass nichts anbrennt. 
2. Mais, Kartoffel und Fonds dazugeben. Leicht salzen und pfeffern. Die Suppe zum Kochen bringen. Danach die Hitze reduzieren, Deckel drauf, so dass noch ein Spalt offen bleibt und dann während 35 Minuten köcheln lassen - bis alles Gemüse weich ist. 
3. Dann die Suppe leicht abkühlen lassen. In mehreren Etappen pürieren. Ein feines Sieb über eine Schüssel halten und die Suppe gut sieben (mit einer flachen Kelle immer wieder durch den Brei streichen). Die klare Suppe kommt in die Schüssel, die festen Teile bleiben im Sieb zurück. 
4. Die klare Suppe abkühlen lassen bis sie kalt ist. Wenn sie euch zu dick sein sollte, noch etwas Wasser zugeben. Den Zitronensaft dazugeben und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Löffel Crème fraîche über jeden Suppenteller geben und mit Schnittlauch besprenkeln. Guten Appetit! 

Kommentare:

  1. hallo
    Der Weg ist sehr einfach, ich danke Ihnen für die gemeinsame Nutzung. Ich werde dieses Gericht am Wochenende machen

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Kinderwagen kommt mir doch irgendwie bekannt vor ;-)
    Alles Gute demfall :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht ja super lecker aus. Der Sommer ist nun zwar vorbei aber die kommt trozdem morgen bei uns auf den Tisch :) Ich will sowieso mehr Kalte Suppen zubereiten. Die sind einfach köstlich. Vorallem gibt es tausende Varianten aus vielen Ländern. Dazu gab es auch mal einen tollen Beitrag im TV. Ich kannte vorher ja nur die klassische kalte Gurkensuppe.
    Vielen Dank fürs tolle Rezept :)
    LG
    Matje

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Matje,

    hoffe die Suppe hat dir geschmeckt! Kalte Suppen sind wirklich was Gutes - zu jeder Jahreszeit.

    Liebe Grüsse,
    Cornelia

    AntwortenLöschen