Sonntag, 25. August 2013

Würzige Quinoa-Burger mit Käse und Aioli

Der Himmel hat die Schleusen geöffnet. Minuten später blinzelt wieder die Sonne hervor. Auch bin im Wechselbad der Gefühle. Soll ich nun die Schokolade essen, oder mir etwas Gesundes gönnen? Eine Schwangerschaft ändert vieles. Als gefrässiger Spaniel einst mit einem ausgezeichneten Verbrennungsmotor gesegnet, hält mein Körper nun an jeder noch so kleinen Sünde fest. Schon seit Monaten zieht es mich zur dunklen Seite der Esskultur. Nun ist es Zeit, den faulen Spaniel wieder auf Touren zu bringen. Leichter Sport und vollwertige Nahrung anstelle von Fett, Kohlenhydraten und Zucker. Diese Quinoa-Burger sind der essenstechnische Startschuss. Perfekt, leicht und himmlisch gut! Schmecken warm oder kalt. Habt ihr schon mal Quinoa gekocht? Ein Muss. Denn dieser Super-Food ist voller Proteine und Balaststoffe - eine ausgezeichnete Alternative zu Weizen. 

Foto by Deliciouspicks, 2013.

REZEPT: WÜRZIGE QUINOA-BURGER MIT KÄSE UND AIOLI
Rezepte abgewandelt von Vegan for Fit
Für 2 Personen (6-8 Burger)

Für die Burger:
350g gekochter Quinoa (ich habe hier Tricolore-Quinoa verwendet)
50g Fontina-Käse, gehobelt
2 EL Petersilie, fein gehackt
2 kleine Zwiebeln, fein gehackt
2 TL Senf, gehäuft
3 EL Mehl
1 TL edelsüsses Paprikapulver
Pfeffer, Salz

Für die Aioli:
3-4 EL Mayonnaise, für ein Grundrezept Mayonnaise klicke hier
1 TL Cayenne-Pfeffer
1 Knoblauchzehe, geröstet
1/2 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG: 
1. Quinoa nach Packungsanleitung weich kochen. Salzen.  
2. Quinoa mit den gehackten Zwiebeln, Petersilie, Senf, Mehl, Paprika und gehobelten Käse zu einer festen Masse verkneten. Kräftig salzen und pfeffern. Falls die Masse etwas zu trocken sein sollte, etwas Wasser dazugeben. 
3. Burger formen und im heissen Olivenöl bei mittlerer bis starker Hitze von jeder Seite ca. 4 MInuten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. 
4. Für die Aioli alle Zutaten in einer Küchenmaschine mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Guten Appetit! 

Kommentare:

  1. Liebe Cornelia

    Ich finde deinen Blog sehr schön und wollte dich fragen ob du Lust hast ein gesundes Znünirezept auf meinem Blog www.theswissmiss.ch/blog mit anderen Eltern zu teilen?Vielleicht hast du auch noch ein, zwei Tipps für Eltern was ein schnelles und einfaches Znüni angeht - ich würde das gerne bei mir veröffentlichen. Ich habe keine E-mail Adresse gefunden, deshalb frage ich dich so an:) Ich würde mich freuen von dir zu hören. Kontaktdaten findest du auf meiner Homepage. LG, Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Geschmackliich sehr lecker. Aber beim mixen der Aioli hat sich die mayo leider in ihre Bestandteile aufgelöst und war dann flüssig )-:

    AntwortenLöschen